Heddesheim

Heddesheim Aufführung in Nordbadenhalle entfällt

Theaterreihe geht in die Zwangspause

Archivartikel

Erst Mitte Oktober hat die Gemeinde Heddesheim die Theatersaison mit der Komödie „Ungeheuer heiss“ eröffnet – schon bleibt der Vorhang wieder geschlossen. Wie die Verwaltung mitteilt, muss wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen das für den 12. November geplante Gastspiel „Zwei wie Bonnie und Clyde“ in der Nordbadenhalle abgesagt werden.

Der Gemeinde Heddesheim geht es wie zurzeit allen Veranstaltern im kulturellen Bereich: Auch sie hatte vor Beginn der Theaterreihe nach eigenen Angaben „keine Kosten und Mühen gescheut, trotz der Beschränkungen, die zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Corona-Pandemie galten, die Durchführung dieses Gastspiels zu ermöglichen“. Unter anderem waren die Vorstellungen bereits vom Bürgerhaus in die um ein Vielfaches größere Nordbadenhalle verlegt worden. Noch vier weitere Aufführungen sollten im Rahmen der aktuellen Theaterspielzeit folgen.

Hoffen auf Fortsetzung

Doch trotz des Wechsels der Spielstätte und dem dafür erarbeiteten Hygienekonzept, ist nun bis auf Weiteres Schluss. „Die Theaterabonnenten, welche der Gemeinde auch in dieser besonderen Zeit die Treue gehalten haben, wurden über diesen Beschluss bereits in einem persönlichen Schreiben informiert“, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Ob ein Ersatztermin für das ausgefallene Stück angeboten werden kann, stehe derzeit noch nicht fest. Aktuell hofft die Gemeinde, dass die Theaterreihe bald wieder fortgeführt „und damit ein Teil des Kulturangebots in Heddesheim aufrechterhalten werden kann“. red/agö