Heddesheim

Heddesheim Weinbörse mit Musik lockt mehr als 500 Besucher auf den Dorfplatz

„Umzug hat sich bewährt“

Archivartikel

Das Konzept ist voll aufgegangen, davon ist Franz Winkler überzeugt. „Der Umzug der Weinbörse von der Seitenstraße auf den Dorfplatz und vom Freitag auf den Samstag hat sich bewährt“, sagt der Marktchef und Bürgerdienstleiter der Gemeinde Heddesheim, in dessen Verantwortungsbereich auch die Weinbörse fällt. Zwei Gründe waren dabei ausschlaggebend, führt er aus: „Der Wochenmarkt kann am frischen Freitag auf seinem angestammten Platz stattfinden, und der Zuspruch am Samstag ist höher.“

Bereits um 16 Uhr sorgte der Viernheimer Alleinunterhalter Manni Capello für die musikalische Unterhaltung und zeigte mit der Auswahl seiner Sommerhits viel Gespür. Die meisten Zuhörer schätzten auch die Lautstärke, mit der Manni Capello eine angenehme Atmosphäre auf den Platz brachte: Die Gäste konnten sich trotz Musik unterhalten, ohne sich anschreien zu müssen. Dass er beim Heddesheimer Publikum gut ankommt, bewies der Zuspruch: Schon am Nachmittag waren die Tische und Bänke auf dem Dorfplatz gut besucht. Das fantastische Spätsommerwetter mit Temperaturen um die 25 Grad lockte die Gäste scharenweise zur Weinbörse.

Für köstliche Tropfen sorgten in diesem Jahr die Sektkellerei Schreier & Kohn, die Winzergenossenschaft Schriesheim sowie das Weingut Raffl. Gerne getrunken wurden Weißherbst- und Riesling-Schorle, aber auch diverse Secco- und Sektangebote fanden ihre Liebhaber. Alle drei Winzer hatten ihre prämierten Produkte im Ausschank. In der Bude von Schüßler’s Schwenkgrill wurden Steaks und verschiedene Würste angeboten. Wer lieber nichtalkoholische Getränke oder Bier trinken wollte, wurde beim Café Pollani auf dem Dorfplatz fündig.

T-Band heizt Gästen ein

„Über 500 Gäste sind jetzt hier. Die Tische und Bänke, aber auch die Stehtische sind voll belegt“, strahlte Amtsleiter Franz Winkler schon, bevor die T-Band aus Schriesheim mit ihren ersten Songs das Publikum erfreute. Die bekannte und beliebte Bergsträßer Kultband begeisterte das gemischte Publikum und zog es sofort in ihren Bann. Sänger Klaus Schenk rief den Weinfreunden zu: „Isch bin zufriede, ihr kennt mit dem Wedda a zufriede soi.“ Mit Tom Pettys Hit „Free Fallin’“ startete die siebenköpfige Band ihr breitgefächertes Repertoire. Frontmann Schenk streute in die englischen Texte gerne auch Mundartsätze ein („Moi Aldi iss im Playboy drin“) und brachte die Zuhörer mit „Na na na“ von der Gruppe My Chemical Romance so richtig in Schwung. Jung und Alt tanzten vor der Bühne. Nachdem Schenk auf die in 400 Kilometer am wolkenlosen Himmel zu sehende ISS-Raumstation zeigte, brachte er es mit dem Titel „Glory Days“ musikalisch auf den Punkt.

Es war wieder ein tolles Fest mitten im Ortskern, das neben den Besuchern auch Bürgermeister Michael Kessler erfreute. Mit dem Heinz-Rudolf Kunze-Titel „Dein ist mein ganzes Herz“ machte Sänger Klaus Schenk eine Liebeserklärung an seine Fans, die auch dieses Lied lauthals mitsangen.