Heddesheim

Heddesheim Elternbeirat des katholischen Kindergartens spendet 1837 Euro

Unterstützung für bedürftige Kinder

Seit dem Jahr 2007 unterstützt der „Kinderförderfonds Neckar Bergstraße“ bedürftige Kinder. Der Fonds lebt nur von Spenden. In Heddesheim übergab Michael Rasch für den Elternbeirat des katholischen Kindergartens 1837 Euro an Hansjörg Rapp vom Diakonischen Werk und Alexandra Riester, der Vertreterin des Caritasverbandes. Erwirtschaftet wurde diese Summe beim Kinderflohmarkt in der Heddesheimer Nordbadenhalle. „Rund 50 Helfer haben fleißig mitgearbeitet“, informierte Rasch bei der Spendenübergabe, bei der auch Bürgermeister Michael Kessler anwesend war. Kessler ist Schirmherr vom Kinderförderfonds und unterstützt das Engagement für bedürftige Kinder.

Kessler lobte die Arbeit vom Caritasverband und der Diakonie, die sehr viel zusätzliche Arbeit für den Fonds investieren. „Ich weiß, dass schnelle und niederschwellige Prüfungen bei den Förderanträgen stattfinden“, so der Heddesheimer Verwaltungschef. Kessler betonte, dass von den Spenden auch Heddesheimer Kinder profitieren. Im vergangenen Jahr wurde 600 Mal geholfen, verrieten Rapp und Riester. Neben der Stadt Weinheim sind Gemeinden an der Bergstraße, im Odenwald und die umliegenden Ortschaften von Heddesheim engagiert. „Die Kinderarmut in Deutschland wächst und dies hat Folgen für das ganze Leben“, so steht es in einer Broschüre, die über das Wirken des Fonds berichtet.

Dort wird auch darüber informiert, dass der Fonds Kindern aus einkommensschwachen Familien in der Region eine Chance geben will. Angebote in den Bereichen Bildung, Sport, Kultur und Freizeit werden gefördert. Es gibt dabei individuelle Unterstützung, wenn Leistungen des staatlichen Bildungs- und Teilhabepaketes nicht greifen oder nicht ausreichend sind. Caritas und Diakonie prüfen die Bedürftigkeit und klären, ob andere Leistungen vorrangig in Anspruch genommen werden können. Sie bieten, wo erforderlich und gewünscht, ergänzende Beratung und Hilfe an.

Rapp und Riester betonten: „Die Spenden kommen unmittelbar den Kindern zugute“. Die Teilnehmer der Spendenübergabe stellten fest: „Der Kinderförderfonds leistet auf diese Weise einen Beitrag zur Verbesserung der Zukunftsperspektive von Kindern und ihren Familien“. Wer diese Maßnahmen unterstützen will, kann an das Spendenkonto: Diakonisches Werk-Kinderförderfonds Neckar-Bergstraße IBAN: DE80 6709 2300 0005 4066 09, BIC: GENODE61 WNM einen Betrag überweisen. Weitere Informationen gibt es beim Caritasverband Telefonnummer: 06201/9 94 60 oder beim Diakonischen Werk, Telefon 06201/9 02 90. diko