Heddesheim

Heddesheim Gemeindebücherei wird zur Galerie

VHS-Künstler stellen ihre Werke in Acryl aus

Archivartikel

Ab sofort erwartet die Besucher der Gemeindebücherei Heddesheim eine ganz besonders schöne Dekoration. Schon im Eingangsbereich wird darauf aufmerksam gemacht: eine Kommode mit Büchern zum Thema „Acrylmalerei“ und ein darüber hängender Bilderrahmen sind ein direkter Blickfang.

Die Volkshochschule (VHS) Heddesheim stellt zum ersten Mal eine Auswahl von Werken des Kurses „Acrylmalerei“ in der Bücherei aus. „Die Kursteilnehmer haben an den Exponaten vier Semester lang gearbeitet“, erklärte Kursleiter Christian Schura bei der Vernissage und führte weiter aus: „Die Ergebnisse sind auf einem solch hohen Niveau, deswegen musste ich sie einfach ausstellen und anderen Menschen zeigen.“

Nicht nur er ist von der Arbeit seiner Teilnehmer so begeistert. Auch der VHS-Leiter Friedrich Graser sowie die Künstler selbst sind es. „Naturbilder haben mir schon immer Spaß gemacht“, bekannte Teilnehmerin Jutta Griffiths. Die größte Überwindung sei das weiße Blatt – darin waren sich alle Aussteller einig. Irgendwann spüre man aber laut Schura: „Jetzt passt es.“ Sonst würde man ohne Ende weitermalen.

Die Teilnehmer des Kurses arbeiten mit Vorlagen, die Grafik-Designer Schura mitbringt, oder mit eigenen Motiven, wie zum Beispiel Urlaubsfotos. Während des Malprozesses werden unter anderem Farben, Schattierungen und Größe verändert. „Das Wichtigste ist, dass man durch Malen und Zeichnen freier wird“, formuliert Schura. Claudia Körtke malte genau wie ihre Kolleginnen oft zuhause weiter: „Es lässt einen nicht los, es ist wie ein Magnet.“

Miniserie mit 14 Bildern

Zu sehen gibt es eine Miniserie mit insgesamt 14 Bildern unterschiedlichster Art. An den Realismus oder den Naturalismus angelehnte, abstrakte und semiabstrakte Werke. Die Malerei speziell mit Acryl sei sehr vielfältig, da man damit außerdem spachteln, kleben, Löcher auffüllen und mit Effektmaterial arbeiten könne, erklärt Schura. Die Künstlerinnen freuen sich schon auf das neue Semester im September – genau wie auf neue Talente, die immer willkommen sind.

Bis zum 27. Juli sind die faszinierenden Bilder in der Gemeindebücherei zu besichtigen. Öffnungszeiten: Dienstag, 14 bis 18 Uhr; Mittwoch, 8.30 bis 12.30 Uhr; Donnerstag, 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr; Freitag, 14 bis 18 Uhr; Samstag, 10 bis 13 Uhr. kata