Heddesheim

Heddesheim Förderverein für evangelische Kirchenmusik fördert die Musikgruppen

Viele Aktivitäten bescheren gutes finanzielles Polster

Es kann sich schon sehen lassen, wie viele Projekte der Förderverein für evangelische Kirchenmusik im Laufe eines Jahres unterstützt. Eine Devise der Förderer lautet: „Musik ist eine elementare Lebensäußerung des Menschen.“ Denn unterschiedliche Gefühle wie Freude und Trauer, Angst und Geborgenheit, Glauben und Zweifel werden durch die Musik zum Ausdruck gebracht.

Musik „mit Herzen, Mund und Händen“, wie es auch in einem Kirchenlied heißt, spielt im Leben der Heddesheimer Kirchengemeinde eine wichtige Rolle. 1998 wurde der Förderverein als gemeinnützige Vereinigung gegründet, und er verfolgt seine Ziele engagiert. Konzerte wie etwa vom Madrigal- und Flötenensemble, die musikalische Weiterbildung der Jungbläser, die Unterstützung des Kirchenchors und des Gospelchors Rainbow werden durch Spenden und Mitarbeit begleitet. Dazu gehört die aktive Beteiligung bei Veranstaltung, nicht nur im kirchlichen Bereich.

Vorsitzende Birgit Schultz legte in ihrem Jahresrückblick dar, wo sich der Förderverein zuletzt einbrachte. So etwa beim historischen Umzug im Jubeljahr der Gemeinde, bei der Weinbörse auf dem Dorfplatz, bei der Bewirtung des Melodienzaubers in der Nordbadenhalle, mit einem Stand am Nikolausmarkt, bei Lufums unter Mitwirkung des Gospelchores und beim Auftritt des Posaunenchors auf dem Dorfplatz.

„Auch im neuen Jahr planen wir ähnliche Veranstaltungen“, erklärte Schultz. „Eine Führung im Nationaltheater steht auf dem Programm, da können sich die Mitglieder der Chöre gerne anmelden“, kündigte sie an. Kassier Rolf Schneider sprach vom gewinnbringendsten Jahr bisher. „Doch der Gospel-Workshop wird wieder einiges abbauen“, schränkte er ein. Willi Riedel und Doris Niedermayr haben die Kasse geprüft und zeigten sich sehr zufrieden mit der Arbeit des Kassiers. Pfarrer Dierk Rafflewski beantragte die Entlastung des Vorstandes, der die Mitglieder zustimmten. Die Rechnungsprüfer Doris Niedermayr und Willi Riedel wurden für die kommenden zwei Jahre in ihrer Funktion einstimmig wiedergewählt.

„Die Musik unserer Kirchengemeinde ist breit gefächert und leistet auch einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt in der Gemeinde Heddesheim. Wer mitmachen will, ist gerne gesehen“, so Birgit Schultz in ihrem Schlusswort. In der Evangelischen Kirchengemeinde Heddesheim gibt es folgende musikalische Gruppen: Posaunen- und Kirchenchor, Gospelchor Rainbow, Ökumenischer Frauensingkreis, Madrigal- und Flötenensemble, dazu die Orgel und das Klavier der Kirche.