Heddesheim

Heddesheim

Wasserleitung von 1914 wird saniert

Archivartikel

Die Wasserleitung in der Heddesheimer Wasserbettstraße stammt aus dem Jahr 1914 und soll in den kommenden beiden Jahren saniert werden. Dabei sollen, wie zuletzt bei allen Maßnahmen im Bereich der Wasserversorgung, eine neue Hauptleitung verlegt, Hausanschlüsse und Schieberkreuze sowie die restliche Straßendecke erneuert werden. Wie Bürgermeister Michael Kessler in der jüngsten Gemeinderatssitzung sagte, sei die Maßnahme wegen des schwierigen Untergrunds nicht ganz einfach: „Da kommen wahrscheinlich noch Dinge auf uns zu, die wir heute nicht wissen.“ Die Sanierung werde deshalb in zwei Abschnitte unterteilt. Der erste, zwischen Beind- und Friedrichstraße, soll bereits im nächsten Jahr umgesetzt werden.

Um die Arbeiten zu Beginn des neuen Jahres ausschreiben zu können, hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Planungsleistungen an die BIT Ingenieure aus Karlsruhe vergeben. Inklusive deren Honorar (ca. 80 000 Euro) werden die Gesamtkosten laut einer ersten Annahme bei etwa 650 000 Euro liegen. Die Mittel sollen im neuen Haushalt eingestellt werden. agö