Heddesheim

Heddesheim Am 25. September sind die Bürger gefragt

Werkstatt zur digitalen Kommune

Auf dem Weg zur „Digitalen Zukunftskommune“ erarbeitet die Gemeinde Heddesheim derzeit mit der GT Service GmbH des Gemeindetags eine Digitalisierungsstrategie. Bei einer „Zukunftswerkstatt“ können sich am Dienstag, 25. September, auch die Bürger einbringen. Ab 18.30 Uhr sind dazu alle Interessierten ins Bürgerhaus (Großer Saal) eingeladen.

Vertreter des Gemeinderats, der Verwaltung sowie Akteure und Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft wollen dabei gemeinsam mit den Bürgern einen Blick in die Zukunft werfen. Eine der zentralen Fragen dabei lautet: Wie kann Digitalisierung für das Zusammenleben der Menschen und für die Zukunft der Wirtschaft der Verwaltung genutzt werden?

Der Gemeinderat hat sich bereits mit ersten Ideen für Heddesheim auseinandergesetzt. Der Kreis der Mitarbeitenden soll nun erweitert werden. Die Zukunftswerkstatt ist Teil des Gesamtkonzepts „Digitalisierung@Heddesheim“ im Rahmen des Wettbewerbs „Digitale Zukunftskommune@BW“, über den das Land Fördermittel in Höhe von 35 000 Euro bereitstellt.

Wer in der Zukunftswerkstatt mitmachen will, sollte sich bis zum 10. September im Rathaus für die Veranstaltung anmelden – entweder telefonisch bei Martina Merx unter 06203/10 12 21, oder per E-Mail an gemeinde@heddesheim.de. Die Gemeinde stellt auf ihrer Internetseite (www.heddesheim.de) zudem ein Online-Formular zur Anmeldung bereit. red/agö

Info: Infos und Anmeldeformular: www.heddesheim.de