Heddesheim

Heddesheim Hellesema Grumbe kommen zum Tanzen zusammen

Wiedersehen mit ehemaligen Prinzessinnen

Archivartikel

Zu Ehren der Prinzessinnen sorgten die Mitglieder des 1. Heddesheimer Karnevalvereins Hellesema Grumbe im Bürgerhaus für viel ausgelassene Stimmung. Anlass zum Feiern war der Ball der Prinzessinnen, den der Verein dieses Jahr zum ersten Mal aus Dank an alle seine Ex-Lieblichkeiten veranstaltete.

„Über die Hälfte unserer ehemaligen Prinzessinnen sind heute Abend gekommen“, berichtete 1. Vorsitzender Franz Josef Meyer stolz. Und das obwohl viele der Ex-Lieblichkeiten mittlerweile über die ganze Bundesrepublik verteilt wohnen und lange keinen Kontakt mehr zu ihrem alten Verein hatten. Ebenfalls anwesend bei den Festlichkeiten ihres Nachbarvereins aus Heddesheim waren auch der Traditionschor und die Große Karneval Gesellschaft Lindenhof (Grokageli) aus Mannheim. Ein besonderer Höhepunkt war an diesem Abend vor allem die Gesangsdarbietung der drei Prinzen des Mannheimer Karnevalvereins Feurio. Zu Ehren dessen 11-jährigen Jubiläums sangen die drei Prinzen Roberto Troncone, Stefan Hoock und Stefan Rinklef die elf beliebtesten Lieder, die sich das Publikum vorher über eine Facebook-Abstimmung wünschen durfte.

Auch der 1. Heddesheimer Karnvalverein selbst trug seinen Teil zur Unterhaltung der Gäste bei. Anlässlich der Ehrung seiner Prinzessinnen und auch des 22-jährigens Jubiläums, das der Verein in diesem Jahr feiert, stellte die erste Garde des Vereins ihr Können in einem bunten Showtanz unter Beweis. Schließlich war auch vor der Bühne reichlich Platz für eine Tanzfläche bereitet, auf der die zwei Prinzenpaare des Vereins gemeinsam mit den Ex-Prinzessinnen zur stimmungsreichen Musik der „Zwoa Spitzbuam“ den ganzen Abend über ausgelassen tanzen konnten. „Das Essen war heute Abend spitzenklasse“, lobte Ilkay Gramlich, 2. Vorstandsvorsitzende des Vereins, zum Schluss noch besonders den Party Service, der durch sein ausgezeichnetes Catering ebenfalls den Abend bereichert hatte. tir