Heddesheim

Heddesheim Jugendvertreter sammeln neue Ideen ein

WLAN am Jugendplatz

Archivartikel

„Ideen sammeln, um Heddesheim jugendfreundlicher zu gestalten“, hieß es am Samstag auf dem neuen Jugendplatz der Gemeinde. Das Jugendvertretergremium (JVG) lud auch in diesem Jahr die Jüngsten der Gemeinde zum gemeinsamem Grillen und Ideensammeln ein. „Ich denke, der Jugendplatz bietet einen tollen Rahmen für die Jugendversammlung“, fand JVG-Vorsitzende Kim-Jasmin Reinhard.

Kinder und Jugendliche aus Heddesheim kamen auf dem neuen Platz in der Nähe des Badeseerundwegs zwischen bunten, mit Graffiti besprühten Wänden zusammen, um Vorschläge rund um das Thema Jugendfreundlichkeit zu äußern und die Vertreter des siebenköpfigen Gremiums näher kennenzulernen. „Wir haben schon viele gute Anregungen bekommen!“, erzählte JVG-Mitglied Katharina Engel mit Blick zur Plakatwand. „WLAN am Jugendplatz“ oder „Umbau der Eisbahn zu einer Rollschuhbahn im Sommer“ war dort zu lesen. „Es ist wichtig, dass wir so eine Versammlung veranstalten“, erklärt Engel, „so erfahren wir, was die anderen Jugendlichen beschäftigt. und es kommt nicht nur was von uns!“

Außerdem konnten die jungen Gäste in einem Quiz mit Fragen rund um Heddesheim und das JVG auch ihr Wissen über die Gemeinde unter Beweis stellen und sogar Preise gewinnen. Das seit 2016 bestehende neue Modell des Jugendvertretergremiums, das direkt an den Gemeinderat angebunden ist, zeichnete sich bereits in der Vergangenheit durch zahlreiche geglückte Projekte aus. So rief beispielsweise das Vorgängergremium den Jugendplatz ins Leben, der für die jungen Erwachsenen aus Heddesheim bereits einen unentbehrlichen Treffpunkt darstellt. „Hier haben wir die Möglichkeit, Musik zu hören und gemeinsam zu grillen, ohne dass es jemanden stört“, erklärte die 18-jährige Katharina Engel.

Halloween-Party geplant

Künftig solle es noch mehr solcher Projekte geben. „Das JVG ist sehr bemüht, mehr Veranstaltungen für Jugendliche anzubieten“, sagte Anne Bauer vom Jugendhaus Just. Sie betreut das junge Gremium bei allen Angelegenheiten. „Sehr wahrscheinlich wird in diesem Jahr auch wieder eine Halloweenparty im Jugendhaus stattfinden“, verriet die Sozialarbeiterin. Bis dahin sei aber noch genug Zeit, um weitere Projekte zu planen und die Anregungen auszuwerten.

Wichtig sei dem Gremium dennoch, den Altersgenossen nicht nur bei der Jugendversammlung die Möglichkeit zu bieten, eigene Ideen zu äußern. „Wir empfangen jederzeit gerne Anregungen und Wünsche“, betonte Bauer. Wer einen Vorschlag hat oder Kontakt aufnehmen möchte, könne dies gerne per E-Mail an jugendvertreter.heddesheim@gmx.de oder über die Facebook- oder Instagram-Seite „Jugendvertreter Heddesheim“ tun.