Heddesheim

Heddesheim/Hirschberg Mit dem Bus ins Nationaltheater

Zu Oper und Schauspiel

Die Spielpläne für das Regionalabo der neuen Spielzeit am Nationaltheater Mannheim stehen fest, der Bus für den bequemen Transfer von Heddesheim nach Mannheim und zurück wird organisiert. Die Abonnenten der ehrenamtlichen Gruppenleiterin Iris Schuhr erwartet ein bunter Veranstaltungsreigen. Die Gruppe fährt mit dem selben Bus wie die Abonnenten aus Leutershausen.

Geboten werden elf Vorstellungen pro Spielzeit. Das Abo beginnt am Mittwoch, 3. Oktober, mit Verdis „Rigoletto“. Am Mittwoch, 31. Oktober, ist der „Liederabend Istanbul“ im Schauspielhaus zu sehen, gefolgt von „Der Elefantengeist“ von Lukas Bärfuss im Schauspiel. Das neue Jahr beginnt am 19. Januar mit „Blaubarts Geheimnis“, einem Tanzstück von Stephan Thoss. Am 19. Februar kommt die Operette „Orpheus in der Unterwelt“ von Jacques Offenbach auf die Bühne, und im März dann das Schauspiel „Meine geniale Freundin“ nach den Romanen von Elena Ferrante. „House of Usher“ von Edgar Allan Poe mit Musik von Debussy ist am 17. April zu hören, und am 17. Mai steht „Sanssouci“, ein gemeinsamer Abend von Oper und Tanz auf dem Programm. Eine weitere Debussy-Oper, „Pelléas et Mélisande“ gibt es am 8. Juni, gefolgt von Schillers „Maria Stuart“. Den Abschluss macht Verdis „Il trovatore“ am Donnerstag, 25. Juli.

Anmeldungen für das Abo nimmt Iris Schuhr entgegen. Sie gibt auch Auskunft über Fahrtwege, Haltestellen und Preise: Telefon 06203/4 46 70. red