Heddesheim

Heddesheim Neues Programmheft der VHS liegt vor / Semester startet mit „Langer Nacht“ / Kooperation mit anderen Gemeinden

Zusammen noch mehr Auswahl

Archivartikel

Vor 30 Jahren hat die Volkshochschule (VHS) Heddesheim ihre Geschäftsstelle im damals neu gebauten Bürgerhaus bezogen – und das ist noch nicht der einzige Grund, warum das zweite Semester 2019 mit einer besonderen Veranstaltung beginnt. Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Volkshochschulen in Deutschland wird am Freitag, 20. September, die „Lange Nacht der Volkshochschulen“ gefeiert. „Dabei können die Besucher auch in verschiedene Kurse reinschnuppern“, verspricht der ehrenamtliche Leiter der VHS Heddesheim, Friedrich Graser.

Der Abend werde zugleich die Kooperation mit den benachbarten Volkshochschulen Ladenburg-Ilvesheim, Schriesheim-Wilhelmsfeld, Dossenheim und Edingen-Neckarhausen in den Fokus rücken, unterstreicht Graser. So werde für die Gemeinschaftsaktion beispielsweise ein gemeinsamer Flyer erstellt, der die Bürger einlädt, auch mal bei den Einrichtungen in den Nachbargemeinden vorbeizuschauen. „Wir arbeiten bereits eng zusammen“, verweist Graser auf regelmäßige Treffen der VHS-Leitungen. Dabei gehe der Blick ganz gezielt über den Tellerrand, um sich qualitativ weiterzuentwickeln und gemeinsam ein möglichst umfassendes Kursangebot zu machen. „Das läuft bereits sehr gut“, bilanziert er.

Beispiele dafür finden sich im kommenden Semester gleich mehrere. „Wir haben bei uns etwa einen neuen Portugiesisch-Sprachkurs, den auch die benachbarten Volkshochschulen in ihren Programmen bewerben“, erklärt Graser. So sollen die Chancen steigen, dass sich genügend Teilnehmer anmelden.

Weitere Kurse in Meditation

Umgekehrt findet der Bildungshungrige auf den 72 Seiten des Heddesheimer Programmhefts ausgewählte Angebote umliegender Volkshochschulen, darunter „Deutsch als Fremdsprache“ von der VHS Ladenburg. Ein Kurs, den auch Graser schon länger auf der Wunschliste hatte: „Die Nachfrage war da, aber eben nicht so groß, dass man allein für Heddesheim daraus hätte einen Kurs machen können“, erklärt er.

Darüber hinaus setzt die Einrichtung wie bisher eigene Akzente, greift Trends auf und reagiert auf die Nachfrage in der Bevölkerung. Ist die besonders groß, werde ein Angebot nach Möglichkeit ausgebaut, erläutert Graser. Als Beispiel nennt er den Komplex Entspannung: „Der neue Kurs Meditation für Einsteiger wurde im letzten Semester überaus gut angenommen.“ Dozent Mario Münzer biete daher ab Herbst insgesamt vier Kurse und einen Vortrag rund um das Thema Entspannung an. In einiges davon können die Besucher übrigens schon bei der langen VHS-Nacht im September reinschnuppern.

Viel zu schnuppern gibt es im neuen Semester auch wieder in der Küche der Karl-Drais-Schule, wo die VHS-Kochkurse stattfinden. „Die laufen sagenhaft“, freut sich Graser. Viele Angebote seien schon ausgebucht, und es gebe Wartelisten. „Wenn wir sehen, dass diese sehr lang werden, fragen wir die Dozenten nach einem zusätzlichen Termin“, erklärt er: „Bei der Belegung der Küche ist das in der Regel dann kein so großes Problem.“

Anders als beim Hallenbad, wo die VHS natürlich nicht mit ihren Kursen alle Zeiten blockieren kann, wie der 69-Jährige betont. „Wer also beispielsweise noch einen Baby-Schwimmkurs buchen will, sollte sich beeilen“, rät er: „Die Nachfrage bei allen Wasser-Kursen ist wie gehabt groß.“ Entsprechend ist ein Großteil schon innerhalb der ersten Anmeldetage ausgebucht.

Für die meisten anderen Angebote gilt dies freilich nicht. Und das Programmheft bietet jede Menge Anregungen zur Weiterbildung, von Sprachen über EDV und Gesundheit bis hin zur Kreativität. Sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Senioren gibt es eigene Themen – alles ebenfalls über die Homepage abrufbar. Dort erhält der Nutzer auch Informationen zu ausgebuchten Kursen oder jenen, die während des Semesters neu hinzukommen. Online-Anmeldungen sind auf der Internetseite auch in den Ferienzeiten und rund um die Uhr möglich.

Info: Alle Kurse und Anmeldung: www.vhs-heddesheim.de