Heidelberg

Anatomie „Körperwelten“ zehn Monate im Alten Hallenbad

100 000. Gast begrüßt

Heidelberg.Kerstin Göbel aus Malsch ist als 100 000. Besucherin der Dauerausstellung „Anatomie des Glücks“ im „Körperwelten“-Museum Heidelberg mit ihrer Tochter begrüßt worden. Dafür gab es unter anderem einen Blumenstrauß und Kataloge. Vor zehn Monaten ist das Museum im Alten Hallenbad im Stadtteil Bergheim eröffnet worden. Laut eigener Besucherumfrage sind 32 Prozent der Besucher zwischen 20 und 29 Jahre alt, 22 Prozent unter 19 Jahren. Ein Drittel der Gäste sind in medizinischen Berufen tätig. 68 Prozent gaben an, künftig gesünder leben und mehr Sport treiben zu wollen. miro