Heidelberg

Porträt: Ulrike Ackermann erforscht an der SRH Hochschule ein kostbares Gut - für das sie auch schon im Gefängnis saß

1.273335

Archivartikel

Arndt Krödel

Für Freiheit hat sich Ulrike Ackermann schon immer interessiert. Nicht nur theoretisch, sondern auch ganz handfest: In den 70er Jahren arbeitete die Politologin, Soziologin und Publizistin für die Bürgerrechtsbewegung "Charta 77" in der damaligen Tschechoslowakei und für die polnische "Solidarnosc". Sie traf sich mit Oppositionellen wie Václav Havel und schmuggelte in viele

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4095 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00