Heidelberg

Kriminalität Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls

15-Jähriger in U-Haft

Heidelberg.Weil er des gewerbsmäßigen Diebstahls in drei Fällen verdächtigt wird, sitzt ein 15-jähriger Marokkaner jetzt in Untersuchungshaft. Wie die Staatsanwaltschaft Heidelberg und die Mannheimer Polizei gestern mitteilten, soll der Jugendliche am vergangenen Mittwochnachmittag in Heidelberg drei Frauen bestohlen haben. Zunächst griff er sich demnach auf der Berliner Straße den Rucksack einer 21-Jährigen aus dem Fahrradkorb. Darin befanden sich Bargeld, ein Smartphone und ein Laptop. Im Anschluss soll der Verdächtige einer 58-Jährigen im Neuenheimer Feld ebenfalls den Rucksack mit Geldbeutel und Smartphone aus dem Fahrradkorb gestohlen haben. Zudem wird er verdächtigt, kurz darauf einer 18-Jährigen in der Brückenstraße ihren Rucksack von der Schulter gerissen zu haben. Die junge Frau verfolgte den Dieb, dessen weiteren Fluchtweg schließlich ein Auto versperrte. Daraufhin ließ er seine Beute fallen, konnte aber erneut fliehen.

In Mannheim gefasst

Etwa zwei Stunden nach der ersten Tat wurde der 15-Jährige in der Mannheimer Innenstadt, nahe dem Quadrat K 5, von der Polizei kontrolliert. Zuvor kam er aus einem Gebüsch, in dem die Beamten die gestohlenen Gegenstände der ersten beiden Taten fanden. Der Jugendliche wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Am Donnerstag erließ eine Ermittlungsrichterin in Heidelberg den Haftbefehl.