Heidelberg

16 Bewerber für Stelle des Nachtbürgermeisters in Heidelberg

Archivartikel

Heidelberg.Im dritten Anlauf haben sich 16 Interessenten um die Stelle eines Nachtbürgermeisters in Heidelberg beworben. Bis zum Ende der Frist am vergangenen Sonntag waren nach Angaben der Stadt vom Mittwoch die Bewerbungen eingegangen, darunter drei im Tandem. Die Bewerber eines Tandems haben zusätzlich zu ihrer Tandem-Bewerbung jeweils eine separate Bewerbung als Einzelperson abgegeben. Die Stadt hat die Position bereits zum dritten Mal ausgeschrieben, unter anderem weil sich nicht genügend Bewerber gefunden hatten.

Der "Night Mayor" soll bei der städtischen Gesellschaft Heidelberg Marketing angestellt werden. Aufgabe des zunächst für ein Jahr eingestellten Nachtbürgermeisters ist es, ein Konzept für die Nachtkultur in der Universitätsstadt zu erarbeiten. Überdies soll er im jahrelangen Konflikt zwischen lärmgeplagten Altstadtbewohnern einerseits und Gastronomen und Partygängern andererseits vermitteln. Für alle Beteiligten soll er zentraler Ansprechpartner sein.

Nun soll eine Kommission aus Mitgliedern des Gemeinderates, von Heidelberg Marketing und der Stadtverwaltung eine Vorauswahl treffen. Auf Basis von Vorstellungsgesprächen sollen zwei bis drei Kandidaten ausgewählt werden, die sich Ende Januar 2021 dem Haupt- und Finanzausschuss vorstellen. Der Gemeinderat hat am 10. Februar kommenden Jahres das letzte Wort. Mannheim hat bereits seit zweieinhalb Jahren einen Night Mayor. Die Quadratestadt war damals die erste deutsche Stadt, die eine solche Position zu vergeben hatte.

Zum Thema