Heidelberg

Verkehr Schwerpunktkontrolle der Polizei an der L 534

16 Fahrer auf Drogen

Archivartikel

Heidelberg.Mit einer Schwerpunktaktion in Heidelberg ist die Polizei gegen die Hauptunfallursache Drogen und Alkohol im Verkehr vorgegangen. Laut Mitteilung wurden am Montag auf dem Parkplatz beim Kuchenblech an der L 534 in Ziegelhausen insgesamt 66 Fahrzeuge und 97 Personen kontrolliert. Das Ergebnis des fast achtstündigen Einsatzes: 16 Fahrer standen unter dem Einfluss von Drogen, ein Fahrer saß unter Alkoholeinfluss am Steuer, ein Fahrzeugführer war ohne Fahrerlaubnis unterwegs und eine Person erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Der Führerschein des betrunkenen Fahrers wurde vor Ort beschlagnahmt, den 16 Personen unter Drogeneinfluss wurde Blut abgenommen. Daneben ahndeten die Beamten mehrere Ordnungswidrigkeiten.

Intensive Fortbildung bringt Erfolg

An der Kontrolle beteiligt waren 46 Polizisten, darunter 27 Beamte der Polizeireviere und der Verkehrspolizei als Schulungsteilnehmer sowie das Kompetenzteam Drogen im Straßenverkehr des Präsidiums Mannheim. „Die intensive Fortbildung, die Zentralisierung der Qualitätskontrolle sowie die Übernahme der Fachaufsicht durch eine Expertengruppe hat in den letzten Jahren zu einer deutlichen Verbesserung bei der Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen im Straßenverkehr geführt“, so die Beamten. 

Zum Thema