Heidelberg

Kriminalität Mann mit Drogen am Busbahnhof festgenommen

22-Jährigen hinter Gitter gebracht

Heidelberg.Weil er mit Drogen gehandelt haben soll, sitzt ein 22-Jähriger jetzt in Untersuchungshaft. Wie Polizeipräsidium Mannheim und Staatsanwaltschaft Heidelberg am Donnerstag mitteilten, wurde der junge Mann am Dienstag gegen 14 Uhr durch Beamte am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Heidelberg in der Eppelheimer Straße kontrolliert. Dabei hatte er rund 950 Gramm Marihuana bei sich, die laut Behörden zum gewinnbringenden Weiterverkauf bestimmt waren. Daneben fanden die Ermittler etwa 400 Euro – mutmaßlich Dealgeld – in szenetypischer Stückelung bei dem Verdächtigen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes in Frankfurt fand die Polizei weitere 670 Gramm Marihuana, das zum Teil bereits verkaufsfertig verpackt war.

Haftbefehl erlassen

Nach Mitteilung der Behörden steht der 22-Jährige deshalb im dringenden Verdacht, seit einem nicht näher bekannten Zeitpunkt vor dem 4. Juni unerlaubt mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel getrieben zu haben. Eine Ermittlungsrichtung am Heidelberger Amtsgericht erließ am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Im Anschluss wurde er ins Gefängnis gebracht.