Heidelberg

Vier Verletzte in Heidelberger Einkaufscenter

27-Jähriger erhält Hausverbot und rastet aus

Heidelberg.Ein alkoholisierter 27-Jähriger ist nach einem ausgesprochenen Hausverbot in einem Heidelberger Einkaufszentrum ausgerastet und hat dabei vier Personen verletzt. Wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen auf Anfrage mitteilte, hatte sich der Mann gegen 19 Uhr in dem Einkaufszentrum in der Kurfürstenanlage so daneben benommen, dass er des Zentrums verwiesen wurde.

Daraufhin verlor der 27-Jährige, den die Polizei in ihrer Mitteilung als "Berserker" bezeichnete, offensichtlich vollkommen die Kontrolle. Statt sich aus dem Einkaufszentrum zu entfernen, schlug der Mann zunächst auf einen Marktmitarbeiter ein und verletzte auch noch einen Kunden, der dem Mitarbeiter zur Hilfe geeilt war. Auch gegen die hinzugerufenen Polizisten setzte sich der Randalierer mit einer vollen Weinflasche zur Wehr und verletzte zwei Beamte leicht. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray sei es gelungen, den Mann festzunehmen.

Auf der Polizeidienststelle wurde dem 27-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Er sieht nun Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs entgegen.