Heidelberg

Kriminalität 21-Jähriger in Psychiatrie untergebracht

58-Jährige in Heidelberg erstochen - Sohn in Psychiatrie

Heidelberg.Die Polizei hat einen 21-Jährigen festgenommen, der am Wochenende seine Mutter in Heidelberg erstochen haben soll. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, hat der psychisch kranke Mann die Tat eingeräumt. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Der Vorwurf lautet auf Totschlag.

Eine Freundin der Mutter hatte am Mittwoch die Behörden alarmiert, weil sie die 58-Jährige seit einigen Tagen nicht erreichen konnten. In der Rohrbacher Wohnung entdeckten die Polizisten die Leiche der Frau. Der Sohn habe sich ebenfalls in dem Haus aufgehalten und sei von Beamten der Kriminalpolizei festgenommen worden.

Am Donnerstag wurde er der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt, die seine Unterbringung in einer Klinik anordnete. Der 21-Jährige habe die Tat zwar gestanden, Angaben zu einem Motiv oder den Hintergründen machte er aber nicht. Die Ermittlungen des Dezernats für Kapitaldelikte dauerten deshalb noch an.