Heidelberg

72-Jähriger stirbt bei Brand in Heidelberg - Feuerwehrmänner verletzt

Archivartikel

Heidelberg.Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Heidelberg ist ein 72-jähriger Mann ums Leben gekommen. Zwei Feuerwehrmänner erlitten Verletzungen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Das Feuer war in der Nacht aus zunächst ungeklärter Ursache im Untergeschoss des Zweifamilienhauses am Oberen Gaisbergweg ausgebrochen und wurde von Hausbewohnern gegen 2 Uhr bemerkt. Diese verständigten daraufhin die Feuerwehr. In der brennenden Wohnung fanden Einsatzkräfte den Toten. 

Während des Einsatzes erlitt ein Feuerwehrmann einem Polizeisprecher zufolge eine Brandverletzung, ein anderer eine Rauchvergiftung. Beide kamen in ein Krankenhaus. Zur Betreuung der Hausbewohnerin und der Einsatzkräfte war auch das DRK Heidelberg im Einsatz.

Die Brandexperten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach den bisherigen Feststellungen gehen die Beamten nicht von vorsätzlicher Brandstiftung aus, so eine Mitteilung am Freitagnachmittag. Das Haus ist derzeit unbewohnbar, der Sachschaden soll sich auf etwa 200.000 Euro belaufen.