Heidelberg

Altes Hallenbad

800 Besucher in "Körperwelten"

Archivartikel

Heidelberg.Mehr als 800 Besucher haben in den ersten Tagen das Heidelberger "Körperwelten"-Museum angeschaut. Seit der Eröffnung am Donnerstag seien unter anderem viele Schüler und auch viele Einheimische in das Alte Hallenbad gekommen, sagte Kuratorin Angelina Whalley, Ehefrau des Mediziners Gunther von Hagens, auf Anfrage. "Es war auch eine Reihe englischsprachiger Besucher da - ich bin sicher, das Museum kann ein Touristenmagnet in Heidelberg werden", sagte Whalley. Proteste gegen die Ausstellung seien ihr nicht zu Ohren gekommen. Auf 1000 Quadratmetern sind in dem Jugendstilkomplex rund 200 Exponate zu sehen, davon fast 20 Ganzkörperleichen.

Museumsleiterin Birgit Rechlin hatte den Start als zufriedenstellend bezeichnet. Im Vorverkauf waren etwa 1000 Karten abgesetzt worden. (lsw)