Heidelberg

Justiz 22-Jährige und 24-Jähriger müssen sich vor dem Heidelberger Landgericht wegen Bandenbetrugs verantworten / Als „falsche Polizisten“ 221 000 Euro erbeutet

Ältere Damen gezielt ausgewählt

Archivartikel

Heidelberg.Wegen Bandenbetrugs müssen sich seit gestern ein Mann und eine Frau vor dem Heidelberger Landgericht verantworten. Die beiden hatten laut Staatsanwaltschaft mit der Masche des „falschen Polizeibeamten“ Bargeld und Wertgegenstände im Wert von mehr als 221 000 Euro erbeutet. Die Opfer stammten unter anderem aus Heidelberg, Dossenheim, Frankenthal Zuzenhausen, Heilbronn, Pforzheim oder

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3408 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema