Heidelberg

Altstadt Universität plant mit dem Land eine Erweiterung des Altstadt-Campus / Im Faulen Pelz könnten zum Beispiel (Kunst-) Historiker forschen und lehren

Altes Gefängnis soll offene Türen bekommen

Archivartikel

Heidelberg.Die Historiker haben neue Räume besonders nötig – viele Geschichtswissenschaftler sind derzeit fern ihrer Seminare in Büros eingemietet. Aber auch die Kunsthistoriker haben gute Chancen, in einigen Jahren im ehemaligen Altstadt-Gefängnis ihren Studien nachzugehen: Die Heidelberger Universität hat mit ihren 30 000 Studierenden beim Land Platzbedarf angemeldet und plant mit dem Amt für Vermögen

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2612 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema