Heidelberg

Auto prallt gegen Hydranten – Kindertagesstätte geschlossen

Archivartikel

Heidelberg.Ein Autofahrer ist am Dienstagmorgen in Heidelberg gegen einen Hydranten geprallt, weswegen eine Kindertagesstätte geschlossen worden ist. Eine keimfreie Wasserversorgung der Kita in der Römerstraße konnte nach dem Unfall nicht mehr gewährleistet werden, hieß es seitens der Polizei. Der Wasserhydrant, der zur Wasserversorgung der Kindertagesstätte dient, war zunächst nur notdürftig verschlossen worden.

Die Berufsfeuerwehr Heidelberg sowie die Stadtwerke Heidelberg waren zum Verschließen des Lecks und Absaugen des Wassers im Einsatz. Aus dem zerstörten Hydranten war eine große Wassermenge ausgetreten, die in eine nahegelegene Unterführung floss, sodass zeitweise der rechte Fahrstreifen der Römerstraße ab der Feuerbachstraße in Richtung Innenstadt gesperrt wurde.

Der Verursacher war nach dem Unfall weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern, teilte die Polizei weiter mit. Gegen 8 Uhr war der Unbekannte mit seinem Fahrzeug gegen den Hydranten geprallt, der sich auf einem Zufahrtsweg zu der Kindertagesstätte parallel zur Römerstraße befindet. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 06221/99-1700 bei der Polizei.

Zum Thema