Heidelberg

Autofahrer streift Fußgänger – und gibt ihm anschließend Kopfnuss

Heidelberg.Ein Autofahrer hat am Sonntag einen Fußgänger in Heidelberg mit einer Kopfnuss verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der unbekannte Mercedes-Fahrer gegen 14.40 Uhr in der Altstadt entgegen einer Einbahnstraße gefahren. Der 58 Jahre alte Geschädigte war zu dem Zeitpunkt mit einem Begleiter in Richtung der Straße „Große Mantelgasse“ unterwegs. Das Auto streifte den Mann mit dem Außenspiegel, woraufhin sich dieser eingeklappt haben soll.

Der Fahrer stieg anschließend aus und habe sich drohend vor dem 58-Jährigen aufgebaut und ihm unvermittelt eine Kopfnuss ins Gesicht versetzt. Dabei verletzte sich der Geschädigte, weswegen er sich später selbstständig in ärztliche Behandlung begab. Sein 57 Jahre alte Begleiter war während des Vorfalls durch einen weiteren Unbekannten aus dem Auto heftig beleidigt worden. Der Täter fuhr anschließend in seinem Auto davon. Eine Fahndung seitens der Beamten verlief erfolglos. 

Die Polizei beschrieb den Fahrer des schwarzen Mercedes mit Heidelberger Kennzeichen (HD) wie folgt: etwa 1,70 Meter groß und im Alter von Mitte 20. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle Lederjacke und blaue Jeans.

Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 0621/174-1700 bei der Polizei.

Zum Thema