Heidelberg

Tiere Zoo trauert um 18-jährigen Arthrose-Patienten

Bär Martin verstorben

Heidelberg.Am Ende wurde es einfach zu beschwerlich für den 18 Jahre alten Syrischen Braunbären: Der Heidelberger Zoo meldet, dass Martin eingeschläfert werden musste.

Mit seiner Schulterhöhe von mehr als 80 Zentimetern und einem überdurchschnittlichen stattlichen Gewicht von 330 Kilo war der pelzige Sympathieträger ein vielgeliebter Zoobewohner. Nicht nur Besucher, sondern auch Spaziergänger konnten ihn und seine Gefährtin Ronja beim Planschen in der großen Bärenanlage direkt neben dem Eingang beobachten.

Doch in den vergangenen Wochen mehrten sich die Sorgen um das Tier, das eigentlich für den Arterhalt sorgen sollte, aber ohne Nachwuchs geblieben war. Er hinkte immer stärker, eine Untersuchung unter Narkose ergab starke Arthrose an beiden hinteren Kniegelenken. Als eine Schmerztherapie erfolglos blieb, wurde Martin am 5. Januar eingeschläfert. Bärin Ronja soll nicht einsam bleiben. der Zoo schaut sich nach einem passenden Partner um. miro

Zum Thema