Heidelberg

Studium Info-Kampagne des Studierendenwerks Heidelberg

Bafög-Satz gestiegen

Archivartikel

Heidelberg.Die Corona-Pandemie trifft viele Studierende hart – nicht zuletzt, weil Bars und Restaurants geschlossen sind und dadurch Nebenjobs verloren gehen. Nun lanciert das Studierendenwerk Heidelberg eine große Info-Kampagne, die sich auf BAföG bezieht. Noch immer nähmen manche Studierende ihre gesetzlichen Ansprüche nicht wahr.

Zum Wintersemester 2020/21 sei der monatliche Höchstsatz auf 861 Euro geklettert. Damit trage das Bundesministerium für Bildung und Forschung auch den gestiegenen Lebenshaltungskosten – insbesondere in beliebten Hochschulstädten – Rechnung. Zudem habe die Landesregierung reagiert und die Regelstudienzeit verlängert. Konkret bedeute das, dass diejenigen, die im Sommersemester 2020 in einem Studiengang immatrikuliert und nicht beurlaubt waren, ein Semester länger studieren können, ohne den BAföG-Anspruch einzubüßen.

Zum Thema