Heidelberg

Einweihung Zum Ferienende wird Bahnhof-Haltestelle eröffnet

Baustelle fast beendet

Archivartikel

Heidelberg.Seit Mai 2018 läuft die Neugestaltung der Haltestelle Hauptbahnhof und der Kurfürsten-Anlage bis zum Römerkreis. Damit wird dieser zentrale Verkehrsknoten fit für die Zukunft gemacht. Wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte, ist der Hauptteil der Arbeiten nun abgeschlossen. Die Haltestelle könne pünktlich zum Ende der Sommerferien wieder von Straßenbahnen und Bussen angefahren werden. Auch der übrige Verkehr könne dann in Höhe Hauptbahnhof wieder fließen.

Zur feierlichen Eröffnung kommt am Dienstag, 10. September der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann in die Stadt. Oberbürgermeister Eckart Würzner, der Erste Bürgermeister Jürgen Odszuck, die Geschäftsführer der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) Martin in der Beek und Christian Volz sowie Michael Jäger, Geschäftsführer der Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH (HSB), geben gemeinsam den Betrieb frei.

Entflechtung des Verkehrs

Die Haltestelle Hauptbahnhof wurde in den vergangenen 15 Monaten direkt an den Bahnhofsvorplatz verlegt. Auf vier statt zwei Gleisen können Busse und Bahnen künftig deutlich besser an-und abfahren. Der Autoverkehr wird auf drei statt vier Fahrspuren nördlich an der Haltestelle vorbeigeführt, Radfahrer und Fußgänger sollen von der Entflechtung der Verkehrsströme und der barrierefreien Gestaltung profitieren.

Der Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof ist Teil des Mobilitätsnetzes Heidelberg. Damit wird das Straßenbahnnetz umfassend modernisiert und ausgebaut - ein wichtiger Beitrag für den umweltfreundlichen Nahverkehr.

Zum Thema