Heidelberg

Kriminalität Taschendiebe machen in Innenstadt Beute

Behinderung vorgetäuscht

Archivartikel

Heidelberg.Mit dreisten Tricks haben Taschendiebe im Bereich des Heidelberger Bismarckplatzes Beute gemacht. Wie der Polizei gestern angezeigt wurde, hatte im ersten Fall eine unbekannte Frau am Freitag gegen 13 Uhr eine Gehbehinderung vorgetäuscht, um die Hilfe einer 48-Jährigen beim Überqueren der Rohrbacher Straße zu erbitten. Als die Unbekannte direkt danach das Weite suchte, schöpfte die 48-Jährige

...

Sie sehen 42% der insgesamt 955 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00