Heidelberg

Kultur Heidelberg diskutiert über Museum zu Musikrichtung / Erste Materialien ab Ende Mai im Café „Leitstelle“ zu sehen

Bekommt Heidelberg ein Hip-Hop-Museum?

Heidelberg.Deutschland 1992: Im ganzen Land kommt es zu fremdenfeindlichen Ausschreitungen. Und auch wo keine Asylbewerber-Unterkünfte in Flammen aufgehen, fühlen sich Deutsche mit nichtdeutschem Aussehen im Alltag „nicht anerkannt“. So rappen es 1992 die Musiker von „Advanced Chemistry“ im Lied „Fremd im eigenen Land“: „Kein Ausländer und doch ein Fremder.“ Die jungen Heidelberger verschaffen damit

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3935 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00