Heidelberg

„Besuch des Gewalt-Mediziners sollte ganz normal sein“

Archivartikel

Bundesweit gibt es nur eine Hand voll ähnlicher Einrichtungen, im Süddeutschen Raum keine vergleichbare: Die Heidelberger Gewaltambulanz möchte die Ärztliche Direktorin Kathrin Yen nun langfristig finanziell sichern.

Frau Professor Yen, sie beschäftigen Sich gerade intensiv mit der Finanzierung der Gewaltambulanz?

Kathrin Yen: Im Moment laufen sehr viele

...

Sie sehen 6% der insgesamt 6543 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema