Heidelberg

Inklusion Rhein-Neckar-Kreis und Stadt planen gemeinsam

Betroffene sollen mitreden

Archivartikel

Die Stadt Heidelberg und der Rhein-Neckar-Kreis werden ihre gemeinsame Sozial- und Teilhabeplanung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung fortsetzen. "Die Forderung nach Inklusion ist verwirklicht, wenn jeder Mensch in seiner Individualität von der Gesellschaft akzeptiert wird und an ihr teilhaben kann. Deshalb haben die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung aufgeschrieben, was in

...
Sie sehen 22% der insgesamt 1834 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00