Heidelberg

Justiz Angeklagte im Poststraßen-Prozess zu Jugendstrafen zwischen zwei Jahren auf Bewährung und fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt

„Bilder haben uns fassungslos gemacht“

Archivartikel

Heidelberg.Richterin Gisela Kuhn kann ihre Fassungslosigkeit kaum verbergen. „Es war alles nicht so schlimm. Es waren nur zwei oder drei Tritte, nicht sechs bis acht“, zitiert die Vorsitzende der Jugendkammer des Heidelberger Landgerichts mit ungläubiger Miene in Richtung der Angeklagten. „Das war der erste Satz in der Einlassung von Abdullah I. – und er hat uns in den vergangenen Wochen verfolgt. Denn

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3916 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema