Heidelberg

Stadt an den Fluss: Oberbürgermeister will Ergebnisse aus den Werkstattgesprächen berücksichtigen / Laut Würzner hält Land Neckartunnel für "förderwürdig"

"Bürger-Ideen fließen in die Planung ein"

Archivartikel

Simone Jakob

"Das Neckarufer ist nicht nur für die Touristen da, sondern auch für die Heidelberger": Auf diesen Nenner bringt Landschaftsarchitekt Michael Palm die Ergebnisse des ersten Werkstattgesprächs zum 180-Millionen-Euro-Projekt "Stadt an den Fluss".

Was die Finanzierung angeht, betonte Oberbürgermeister Eckart Würzner gestern, dass der baden-württembergische Innenminister

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2193 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00