Heidelberg

Clubs können Förderung bei der Stadt beantragen - 60.000 Euro Volumen

Heidelberg.Ab sofort können Clubs in Heidelberg beim Kulturamt einen Antrag auf das weitere Soforthilfeprogramm der Stadt stellen. Dieses habe ein Gesamtvolumen von 60.000 Euro, wie die Stadt Heidelberg am Mittwoch mitteilte. Als Bemessungsgrundlage dienen die GEMA-Vergütungen für Livemusik-Veranstaltungen für das Jahr 2019.

„Die Corona-Pandemie und die damit einhergehende Schließung von Betriebsstätten haben die ohnehin schwierige Ausgangssituation vieler Clubs auch in Heidelberg weiter erschwert, trotz der umfangreichen Soforthilfeangebote der Bundesregierung“, sagte Oberbürgermeister Eckart Würzner laut Mitteilung. Das Soforthilfeprogramm hat der Gemeinderat bereits in seiner Sitzung am 17. Dezember 2020 beschlossen.

Der Förderantrag muss bis spätestens 31. Januar beim Heidelberger Kulturamt eingereicht werden. Das Antragsformular sowie weitere Informationen sind unter www.heidelberg.de/kulturamt zu finden.

Zum Thema