Heidelberg

Prävention "Innocence in Danger" stellt neue App vor

Comics sollen Missbrauch verhindern

Archivartikel

Seit Februar ist die Heidelbergerin Marina von Achten (Bild) die Präsidentin der deutschen Sektion von "Innocence in Danger" ("Unschuld in Gefahr") - einer weltweiten Organisation, die gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern und der Verbreitung von Kinderpornografie im Internet kämpft. Nun gibt es eine neue App (kleines Computerprogramm) namens "Clever im Netz". Kinder, Jugendliche und

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1517 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00