Heidelberg

Wettbewerb Heidelberger Elisabeth-von-Thadden-Schule landet im Finale des Deutschen Schulpreises im Mittelfeld

Daumendrücken und Trost-Eis

Archivartikel

Heidelberg/Berlin.Der Traum vom Deutschen Schulpreis ist geplatzt, der Stolz, dabei gewesen zu sein, ist aber spürbar: Im Finale der 15 besten Schulen des Landes hat die Elisabeth-von-Thadden-Schule es nicht auf einen der sechs ersten und zweiten Plätze geschafft. Gewonnen hat die evangelische Privatschule aus dem Heidelberger Stadtteil Wieblingen aber trotzdem: Neben 5000 Euro Preisgeld bekommt sie zwei Jahre

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4040 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00