Heidelberg

Tanzbiennale II Didier Théron begeistert mit „Air“ und „Boléro“

Den Blick freigegeben

Archivartikel

Heidelberg.Wie pralle Nana-Figuren von Niki de Saint Phalle wirken die drei Tänzer im weiten Bühnenraum der Heidelberger Hebelhalle. Ihre aufgeblasenen Latex-Kostüme setzen den gängigen Bewegungsspielräumen von Tänzern eine irritierende Grenze. Auf diese Weise verleiht der französische Choreograph Didier Théron der Kunst seiner Tänzer eine neue Form und fordert zugleich die Wahrnehmung des Publikums

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2159 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema