Heidelberg

Zuschüsse Acht Millionen Euro liegen für Schulen bereit

Digitalpakt bringt Geld

Heidelberg.Bis April 2022 können Heidelberger Schulen Anträge stellen: Der „Digitalpakt Schule“ des Landes Baden-Württemberg kann Heidelberg und seinen 35 Schulen insgesamt eine Fördersumme von acht Millionen Euro bringen. Voraussetzung: Die Kommune investiert zusätzlich 1,4 Millionen Euro in die Modernisierung der Internet- und EDV-Ausstattung der Bildungseinrichtungen. Außerdem müssen die Schulen einen Medienentwicklungsplan vorlegen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt von Donnerstag. „Wir möchten den maximalen Förderbetrag für Heidelberg ausschöpfen und einsetzen“, betont Stephan Brühl, Leiter des Amtes für Schule und Bildung. Die Schulleitungen seien bereits informiert.

Die Förderanträge müssen bis 30. April 2022 gestellt werden, die Maßnahmen bis 31. Dezember 2024 abgeschlossen sein. Der Fördertopf bezieht sich auf IT-Verkabelung und WLAN innerhalb der Gebäude sowie die Geräteausstattung – nicht aber auf Elektroleitungen. 

Zum Thema