Heidelberg

Ein Todesfall und 113 Neuinfektionen in Rhein-Neckar

Archivartikel

Rhein-Neckar/Heidelberg.Erneut hat das Landratsamt Rhein-Neckar einen Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu vermelden: Ein zwischen 70 und 80 Jahre alter Mann aus dem Landkreis ist gestorben. Insgesamt sind dem Amt nun 64 verstorbene Corona-Patienten bekannt. Hinzu kommen außerdem 113 Neuinfektionen, insgesamt sind dem Amt 4359 positiv auf Covid-19 getestete Personen gemeldet worden. Als genesen gelten mittlerweile 3424 (es kamen seit Donnerstag 158 neue hinzu) Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 154,3.

> Überblick: Coronavirus - so viele Fälle sind in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt
> Dossier Corona: Hintergründe, Infografiken, Berichte zur Entwicklung der Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen und der Metropolregion
> Nichts verpassen: Zugriff auf alle Plus-Artikel und das E-Paper. Nur jetzt 3 Monate GRATIS lesen.

Für Heidelberg meldet das Amt 52 Neuinfektionen, 1422 in der Summe. Genesen sind 1144 Personen. Zehn Personen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die Inzidenz steigt auf 174,6 Fälle pro 100.000 Einwohner.

Zum Thema