Heidelberg

Ausstellung Karikaturen Friedrich Dürrenmatts im Kurpfälzischen Museum / Passendes Programm in Stadtbücherei und Karlstorkino

Erinnerung an Schweizer Multitalent

Heidelberg.Seinen „Besuch der Alten Dame“ kennt jeder – aber wer weiß, dass der bekannte Dramatiker und Erzähler Friedrich Dürrenmatt (1921-1990) auch ein begnadeter Karikaturist war? Zum 100. Geburtstag des vor 30 Jahren verstorbenen Schweizers zeigt das Kurpfälzische Museum Heidelbergs bis 7. Februar 2021 eine Ausstellung unter dem Titel „Karikaturen – Caricatures“. Dazu gibt es an vielen Orten in der Stadt ein Dürrenmatt-Programm.

Die Ausstellung in Kooperation mit dem Centre Dürrenmatt in Neuchâtel ist zweisprachig auf deutsch und französisch gehalten. Um 15 Uhr gibt es am Sonntag, 18. Oktober, um 15 Uhr eine französischsprachige Führung durch die Ausstellung.

Die Stadtbücherei Heidelberg präsentiert bis 24. Februar 2021 unter dem Titel „Friedrich Dürrenmatts Werke in internationalen Übersetzungen“ in einer Vitrinen-Ausstellung die Übersetzungs-Sammlung des Diogenes Verlags Zürich. Sie wird ergänzt durch Buchgeschenke der Literaturstädte im Netzwerk der Unesco Literaturstädte: Dürrenmatt-Werke auf Katalanisch, Spanisch, Russisch, Kurdisch, Chinesisch, Koreanisch und vieles mehr. Auch zu dieser Ausstellung ist ein Begleitprogramm organisiert: Das Ensemble „die artverwandten“ präsentiert das Live-Hörspiel „Der Besuch der alten Dame“ (4. und 6. November, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Heidelberg).

Am 24. November erinnert der Historiker und Journalist Eberhard Reuß an Dürrenmatts Theaterarbeiten in Heidelberg, Mannheim sowie Schwetzingen und präsentiert in der Stadtbücherei Heidelberg Schätze aus dem Archiv des SWR. Am 24. November eröffnet die Graphic Novel-Ausstellung „Romulus der Große“: Unter der Leitung des in Mannheim lebenden Grafik-Designers und Illustrators Ansgar Lorenz beschäftigt sich eine Klasse des Berufskollegs Grafik-Design der Johannes-Gutenberg-Schule in einem Workshop mit den Werken von Friedrich Dürrenmatt. Die so entstandene Graphic Novel-Serie wird bis 30. Januar in der Stadtbücherei gezeigt.

Das Karlstorkino zeigt zunächst den Klassiker „Es geschah am helllichten Tag“ (10. Januar 2021, 19 Uhr) aus dem Jahr 1958 mit Heinz Rühmann sowie dann den nicht minder bekannten „Der Richter und sein Henker“ (13. Januar 2021, 19 Uhr) aus dem Jahr 1975. Beide Abende werden moderiert von Josua Walbrodt, Co-Kurator der Sonderausstellung „Friedrich Dürrenmatt: Karikaturen – Caricatures“.

Zum Thema