Heidelberg

Medizin Eltern von schwerkrankem sechsjährigem Mädchen sammeln 10 000 Euro für Erforschung eines Gendefekts

Erste Erfolge für „Millys Mission“

Archivartikel

Heidelberg.„Millys Mission“ verläuft erfolgreich. Sehr sogar. 10 000 Euro haben Rebecca Nielbock (43) und ihr Mann Markus (49) in einem Jahr an Spenden gesammelt, um die Erforschung der seltenen Erkrankung ihrer Tochter voranzutreiben. Die sechsjährige Emilia ist aufgrund eines Gendefekts schwerbehindert. Ihre Krankheit hat einen sperrigen Namen: Beta-Propeller-Protein-assoziierte Neurodegeneration

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3646 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00