Heidelberg

Erster Klimaschutzbürgermeister tritt Amt an

Archivartikel

Heidelberg.„Heidelberg ist einer der Vorreiter im Klimaschutz. Hier kann ich Dinge umsetzen, die sich andere Städte nicht so trauen oder die sie sich nicht leisten können“, sagt Raoul Schmidt-Lamontain. Seit Donnerstag ist der neue Chef des Dezernats III (Klimaschutz, Umwelt und Mobilität) im Rathaus, am Montag hat ihn diese Redaktion an seinem neuen Arbeitsplatz fotografiert. Der 43-Jährige ist am 23. Juli vom Heidelberger Gemeinderat auf Vorschlag der Grünen-Fraktion gewählt worden. Er studierte Architektur mit einem Schwerpunkt auf Stadtplanung und Städtebau an der Universität Hannover und der Technischen Universität Cottbus. Zuletzt war er Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Das Dezernat zählt 550 Beschäftigte. 

Zum Thema