Heidelberg

Dossenheim Polizeibeamter wird neuer Bürgermeister

Faulhaber direkt gewählt

Archivartikel

Dossenheim.Mit 50,8 Prozent ist David Faulhaber (42) im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zum neuen Bürgermeister in Dossenheim gewählt worden. Er setzte sich gestern gegen Boris Maier (40,1 Prozent, parteilos) und Elke Kaiser (8,9 Prozent, ebenfalls parteilos) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 52,5 Prozent, 9000 Bürger waren wahlberechtigt. Faulhaber löst damit Noch-Bürgermeister Hans Lorenz (CDU) ab, der nach 24 Jahren an der Spitze der Gemeinde nicht mehr kandidierte.

Der 42-jährige Faulhaber wurde sowohl von der CDU, als auch von der SPD unterstützt. Der Vater von drei Kindern bedankte sich in seiner Rede bei seinen Kontrahenten Kaiser und Maier für den fairen Wahlkampf, nachdem der amtierende Rathauschef Lorenz das vorläufige Endergebnis und damit den neuen Bürgermeister verkündet hatte. Seinen Wahlkampf überschrieb Faulhaber mit drei Worten: zuhören, klarsehen und anpacken.

Faulhaber wohnt in Brühl und ist derzeit Leiter der Pressestelle im Mannheimer Polizeipräsidium. ena