Heidelberg

Kriminalität

Festnahme nach Taschendiebstählen

Archivartikel

Heidelberg.Eine 40-Jährige ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Haft genommen worden. Sie steht im dringenden Verdacht, gewerbsmäßig mehrere Taschendiebstähle begangen zu haben. Das hat ein Sprecher der Polizei mitgeteilt.

Zwischen Dezember 2019 und Juli 2020 soll die Beschuldigte in mindestens acht Fällen die Geldbörsen von Kundinnen und Kunden in Drogerie- und Supermärkten entwendet haben. Überwachungskameras filmten sie.

Die erbeuteten Bargeldbeträge beliefen sich im Einzelfall auf bis zu knapp 1000 Euro. Neben den Bargeldbeträgen befanden sich meist die EC-Karten der Geschädigten in den Geldbörsen.

Zum Thema