Heidelberg

Feuer in Heidelberger Wohnhaus

Feuerwehr holt zwei Menschen aus Gebäude

Archivartikel

Heidelberg.Die Feuerwehr hat am Donnerstag bei einem Brandeinsatz in Heidelberg zwei Menschen aus einem Gebäude geholt. Nach Angaben der Polizei wurde eine 84-jährige Frau bei dem Feuer schwer verletzt, Lebensgefahr konnten die Ärzte nicht ausgeschließen. Ihre 13-jährige Enkelin wurde leicht verletzt. Sie erlitt eine Rauchgasvergiftung. Beide wurden in Kliniken gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen war der Brand gegen 9 Uhr im Keller des Wohnhauses in der Biethstraße im Stadtteil Handschuhsheim ausgebrochen. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen und war am Nachmittag noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Zuvor hatten die Einsatzkräfte das Mädchen per Leiter aus dem Dachgeschoss gerettet. Die Frau fanden sie im Erdgeschoss, sie lag auf dem Boden. 

Das Haus war wegen der Rauchgasbelastung vorerst nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Schaden von geschätzten 150 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Zum Thema