Heidelberg

Zwei Leichtverletzte

Flucht durch Heidelberg endet an Straßenbahn: 53-jähriger Autofahrer verursacht Unfälle in Serie

Archivartikel

Heidelberg.Ein Autofahrer hat am Mittwochvormittag in Heidelberg mehrere Unfälle in Serie verursacht. Den Anfang nahm die Unfallfahrt nach Polizeiangaben gegen 10.20 Uhr im Bereich des Adenauerplatzes. Hier missachtete der 53 Jahre alte Beschuldigte das Rotlicht einer Ampel und touchierte einen dort fahrenden Streifenwagen. Der Mann setzte seine Fahrt jedoch fort und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit über die Bahnhofsstraße in Richtung Römerkreis. Die Beamten des Streifenwagens nahmen daraufhin die Verfolgung auf.

Ein Radfahrer verhinderte in der Bahnhofstraße im letzten Moment einen Zusammenstoß, indem er stark abbremste. Weil er mit der Pedale an einem Fahrzeug hängenblieb, kam er dennoch zu Fall, blieb jedoch unverletzt. Auch dieser Vorfall bewegte den 53-Jährigen nicht dazu, seine Fahrt zu beenden. Er fuhr Richtung Römerkreis weiter.

An der Kreuzung Bahnhofstraße/Albert-Mays-Straße angekommen, prallte der Flüchtige mit einem Transporter zusammen, der gerade wendete. Dabei verletzten sich die beiden Insassen des Fahrzeugs leicht. Wieder setzte der Beschuldigte der Meldung zufolge seine Flucht fort.

Am Römerkreis überfuhr der Mann die Verkehrsinsel und beschädigt eine Straßenlaterne. Schließlich nahm die Fahrt ein abruptes Ende: Der 53-Jährige bog entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisel ein, wo er mit einer Straßenbahn kollidierte. Jetzt nahmen ihn die Beamten fest. Vorsorglich wurde er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Ersten Ermittlungen zufolge befand sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation, teilte die Polizei weiter mit. Eine Blutentnahme soll zeigen, ob er unter Alkoholeinfluss oder weiteren Rauschmitteln stand.

Während der Unfallaufnahme entstanden aufgrund der Sperrung des Römerkreises erhebliche Verkehrsbehinderungen. Gegen 11.40 Uhr wurde der Verkehr wieder freigegeben werden. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt.

Zum Thema