Heidelberg

Forum für Begegnungen

Archivartikel

Jubiläum: Queer-Festival im Heidelberger Karlstorbahnhof

Heidelberg.Mit dem Queer-Festival hat sich Heidelberg in den vergangenen Jahren zur heimlichen Kulturhauptstadt der queeren Community entwickelt. Und nicht nur das: Längst wird die Mischung aus Konzerten, Kunst, Performance, Lesungen, Kino und Diskussionen weit über die Szene hinaus wahrgenommen und hoch geschätzt. Auch bei der Jubiläumsausgabe im Mai stehen im Karlstorbahnhof wieder musikalische Perlen wie Kele Okereke, Big Freedia, Sookee oder Nakhane auf dem Programm. Ebenso zeigt das Kulturhaus preisgekrönte Filme und bietet eine Plattform für experimentelle Projekte – wie die Tanzperformance „Sexless Babe“, die Edan Gorlicki speziell für das Festival entwickelt hat.

Zur Eröffnung richtet die Stadt am Freitag, 4. Mai, 19 Uhr, einen Empfang im Karlstorbahnhof aus, bei dem nach Begrüßung durch Bürgermeister Wolfgang Erichson und Einblicken in die Arbeit der queeren Community auch die Diseuse Georgette Dee auftritt. Der Eintritt ist frei, die Teilnehmerzahl begrenzt. Der Einlass erfolgt darum ausschließlich nach bestätigter Voranmeldung unter info@karlstorbahnhof.de mav

Programm unter www.queer-festival.de