Heidelberg

Kriminalität Unbekannter begrapscht 22-Jährige im Bus

Frauen belästigt und randaliert

Archivartikel

Heidelberg.Ein Unbekannter hat in Bergheim und im Neuenheimer Feld zwei junge Frauen belästigt und anschließend einen 49-jährigen Mann verletzt. Wie die Polizei gestern mitteilte, folgte der Täter am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr zunächst einer 20-Jährigen an der Haltestelle Betriebshof in einen Bus der Linie 31 nach Neuenheim. Der offenbar betrunkene Mann, der sich selbst als „Russe“ bezeichnete und mit entsprechendem Dialekt sprach, machte anzügliche Bemerkungen und suchte mehrfach Körperkontakt zu der jungen Frau. An der Haltestelle Uni-Campus folgte er ihr aus dem Fahrzeug und flüchtete erst, als sie ihren Arbeitsplatz erreicht hatte.

Polizei sucht Zeugen

Anschließend suchte er sich ein neues Opfer: Gegen 8.30 Uhr wurde eine 22-Jährige ebenfalls in einem Bus der Linie 31 von dem Unbekannten belästigt und betatscht. Auch ihr folgte der Täter aus dem Bus zur Arbeitsstelle in der Schröderstraße. Er stellte ihr sogar bis ins Sekretariat nach, wo ein 49 Jahre alter Angestellter ihn des Hauses verweisen wollte. Darauf reagierte der „Russe“ sehr aggressiv und nahm den Mann in den Schwitzkasten. Diesem gelang es jedoch letztlich, den Fremden vor die Tür zu setzen, wobei er sich leicht verletzte. Draußen schlug der Täter noch gegen eine Scheibe, die einen Sprung bekam. Anschließend flüchtete er und konnte auch bei einer eingeleiteten Fahndung nicht gefunden werden.

Der Unbekannte soll etwa 1,85 Meter groß, 30 Jahre alt und von normaler Statur sein. Er sprach osteuropäischen Akzent, hat kurzes, blondes Haar und hellblaue Augen. Er war dunkel gekleidet und trug eine Schildkappe. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 06221/456 90 entgegen.