Heidelberg

Verkehr Kreuzung Czernyring/Speyerer Straße ab heute wieder in beide Richtungen offen

Freie Fahrt zum Ferienende

Archivartikel

Heidelberg.Die Arbeiten an der Montpellierbrücke sind auf der Zielgeraden. Das neue Gleisdreieck, die Leitungs- sowie die Asphaltarbeiten sind fertig, meldete die Stadtverwaltung Heidelberg. In der vergangenen Woche wurden noch die provisorischen Ampelanlagen aufgebaut und Markierungen auf dem Asphalt aufgemalt. Gestern konnte die Kreuzung Czernyring/Speyerer Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden: Damit ist pünktlich zum Ferienende die Durchfahrt in der Speyerer Straße, dem zentralen Zubringer aus Richtung Süden, in beide Richtungen wieder frei. Auch die Straßenbahnen der Linie 26 nach Kirchheim sollen heute ab 3 Uhr wieder fahren.

Gleisdreieck für Bahnstadt

Die Projektpartner des Mobilitätsnetzes – Stadt Heidelberg, Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) und die Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH (HSB) – hatten die verkehrsarme Zeit der Sommerferien genutzt, um in der Kreuzung Speyerer Straße/Czernyring ein Gleisdreieck einzubauen. Dieses ist der Dreh- und Angelpunkt für die neue Straßenbahnführung durch die Bahnstadt: Damit können künftig die Linie 22 und 26 den südlichen Hauptbahnhof anfahren.

Durch das neue Gleisdreieck müssen für den Autoverkehr die Abbiegemöglichkeiten in der Kreuzung teilweise angepasst werden. Wer von der Montpellierbrücke kommend nach links in Richtung Kirchheim fahren möchte, kann künftig nicht mehr in die Carl-Benz-Straße abbiegen. Hintergrund ist, dass durch das Gleisdreieck vor der Einmündung Carl-Benz-Straße die Wartefläche für Autos entfällt. Stattdessen können Autofahrer künftig von der Brücke nach links auf den oberen Ast des Czernyrings abbiegen. Hierfür wird hier die Fahrrichtung eines Fahrstreifens umgedreht. Weiter geht es dann vorerst in einer kleinräumigen Umleitung über Heinrich-Lanz-Straße, Carl-Benz-Straße und Hebelstraße. Diese Verkehrsführung bleibt bestehen, bis die Hebelstraßenbrücke erneuert ist.

Eine weitere Anpassung: Aus Richtung Hebelstraße können Verkehrsteilnehmer nicht mehr über den oberen Ast des Czernyrings geradeaus in die Bahnstadt fahren, sondern nur nach rechts auf die Montpellierbrücke abbiegen. Der Czernyring unter der Montpellierbrücke ist frei.

Auch die Betriebe in der Carl-Benz-Straße sind erreichbar: Die Zufahrt aus Richtung Autobahn über die Speyerer Straße sowie die Geradeaus-Zufahrt aus Richtung Bahnstadt sind wieder befahrbar. Aus Richtung Innenstadt wird der Verkehr auf der neuen Strecke von der Montpellierbrücke zur Hebelstraße und über Gottlieb-Daimler- und Speyerer Straße in die Carl-Benz-Straße geführt. In den nächsten Wochen beginnen die Tiefbauarbeiten im Czernyring. Zudem werden Fahrleitungsmaste installiert. Ab Oktober werden die Gleise ans Gleisdreieck angeschlossen. red/bjz

Zum Thema